Nickelallergie

Allergien in der Endoprothetik

Unverträglichkeiten gibt es viele, kaum einer, der nicht in irgendeiner Form auf etwas allergisch reagiert, und sei es auch nur ganz leicht. Neben den Klassikern Hausstaub- und Pollenallergien treten in unserer Gesellschaft auch vermehrt Nahrungsmittelunverträglichkeiten auf, unter Umständen als „nette“ Ergänzung zu den Klassikern, sogenannte „Kreuzallergene“. Da ist die Rede von Laktose, Gluten, Fruktose, Histamin und Glutamat. Im Gegensatz dazu spricht jedoch kaum jemand mehr über Metallallergien. Die häufige Nickelallergie, wegen ...

Read More
Tibor Takács (links), Arnoud de Geus und Karl Kapp lenken nun gemeinsam die zukünftige Entwicklung von 4 Plus GmbH. Foto: 4 Plus GmbH

4 Plus GmbH und Sioux Technologies bündeln ihre Kräfte

Langfristige Investition in der Metropolregion Nürnberg-Erlangen Das Medizintechnikunternehmen 4 Plus GmbH ist seit Januar dieses Jahres Tochter von Sioux Technologies aus Eindhoven, Niederlande. Im Verbund gewinnen „Sioux4Plus“ damit neue technische Kompetenzen und breit gefächerte Projekte. Bestandskunden haben nun die Möglichkeit, neben der gewohnten Kernkompetenz von 4 Plus – Hard- und Softwareentwicklung –  zusätzliche Expertise in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Mathematik und Mechatronik zu nutzen. Karl Kapp und Tibor Takács bleiben weiterhin ...

Read More
Young woman practicing Fascia Muscle Training

Muskelverspannungen, Gegenmaßnahmen zur Vermeidung von Gelenkschäden – Teil 2

Im letzten Beitrag ging es um Funktionsweise, mögliche Ursachen und Folgen von Muskelverspannungen. Heute möchten wir Ihnen als ggf. Betroffene Wege aufzeigen, wie Sie Ihre verspannungsbedingten Schmerzen wieder loswerden, am besten noch bevor irreparable Schäden entstehen. Wem bislang ernsthafte schmerzhafte Erfahrungen erspart blieben, kann sich die Tipps natürlich auch als Präventionsmaßnahmen zu eigen machen. Sofern Sie Ihre Beschwerden noch nicht so sehr beeinträchtigen bzw. auch ein Arztbesuch nicht mehr aufzuschieben ist, ...

Read More
Schmerzpunkt im Rücken

Muskelverspannungen, eine unterschätzte Ursache für Gelenkschäden – Teil 1

Von klein auf sorgt unser Muskelapparat dafür, dass wir uns bewegen können. Laufen, springen, Werkzeuge gebrauchen, aber auch Mimik und Gestik ermöglicht uns dieses wunderbare System. Gut funktionierende Muskeln stützen unser Knochengerüst, entlasten Bandscheiben und Gelenke und wirken als elastischer Schirm gegen Stöße von außen. Hinzu kommt, dass ein durchtrainierter Körper von den meisten Mitmenschen als attraktiv und gesund wahrgenommen wird. Leider ist vielen nicht bewusst, dass auch ein funktionierender Bewegungsapparat ...

Read More
Nano robot 3D render

Nanotechnologie in der Medizin – Nutzen oder Gefahr?

Stets strebt die Wissenschaft nach dem Ultimativen, dem maximal Machbaren und sucht dabei nach Wegen, ihre eigenen Grenzen zu verschieben. Wie im Großen, so im Kleinen. Während Astronomen in der unendlichen Weite forschen, bewegen sich Nanowissenschaftler auf molekularer Ebene, untersuchen Atomkerne und formen kleinstmögliche neue Strukturen. Das wohl dankbarste Anwendungsgebiet für nanotechnologische Forschung und Anwendung ist die Medizin. Im geschlossenen System des menschlichen Körpers sind beispielsweise auf Nanoebene Zell-Reparaturen vorstellbar, die ...

Read More
SpendenmarathonStarFMLacrima

Spende für den guten Zweck

Liebe Kolleginnen und Kollegen, in diesem Jahr spendet die Geschäftsleitung von 4 Plus und modiCAS für den guten Zweck und nimmt an der Spendenaktion des lokalen Radiosenders "Star Fm Nürnberg" teil. Gesammelt wird für "Lacrima", eine Initiative der Johanniter-Unfallhilfe, die sich um Trauerbegleitung von Kindern und Jugendlichen in Mittelfranken kümmert. Wollt auch ihr euch daran beteiligen, dann könnt ihr dies gerne bis zum 19.12. - an der Weihnachtsfeier in die dafür eigens gebastelte ...

Read More

Zurück zum Ursprung: Ein Blick auf den Barfußtrend

Seit etwa zehn Jahren ist in der Schuhwelt eine Tendenz zum Minimalismus spürbar. Besonders auffällig zeigt sich das in der Laufschuhszene. Unser Blog-Beitrag heute wird diesen Trend genauer unter die Lupe nehmen. Der moderne Laufschuh, wie wir ihn heute kennen, existiert erst seit den 70er Jahren und ist damit eine recht neue Erfindung. Bereits nach kurzer Zeit stellten allerdings einige Trainer fest, dass ihre Athleten mit diesen Schuhen einen schlechteren Laufstil ...

Read More

Ursachen für den Einsatz von Hüftendoprothesen

Der Mensch ist ein Bewegungstier. Wesentlich für seine Fortbewegung sind einwandfrei funktionierende Hüftgelenke. Diese nach den Knien zweitgrößten Gelenke des menschlichen Skeletts ermöglichen dank ihrer komplexen Funktionsweise eine kraftvolle und schnelle Beweglichkeit. Leider halten die Hüftgelenke häufig kein Leben lang, sodass sie ersetzt werden müssen. Aktuell werden in Deutschland pro Jahr mehr als 150.000 Hüftendoprothesen implantiert. Nachfolgend betrachten wir die verschiedenen Ursachen. Diese lassen sich in drei Kategorien einteilen: angeborene, verhaltensbedingte ...

Read More
Patient im CT. Basisdaten für eine Endoprothesenplanung in 3D

Präoperativ planen in 3D? Vorurteile in der Endoprothetik – Teil 3: Strahlenbelastung durch das CT

Die bestehenden Vorurteile zur dreidimensionalen Planung von endoprothetischen Eingriffen lassen sich auf drei zusammenfassen. In unserer Reihe haben wir bereits zu den Themen "Komplexität und Planungsdauer" sowie "Verfügbarkeit von Implantatschablonen" Stellung genommen. Heute soll es um die Frage gehen, wieviel ionisierende Strahlung auf den menschlichen Körper wirkt. 3. Vorurteil: Die Strahlenbelastung für den Patienten ist bei CT-Aufnahmen zu hoch. Die effektive Dosis, die durch die CT-Aufnahme auf den Patienten wirkt, kann mit ...

Read More
Beispielimplantate für Hüftgelenkersatz: Femurschaft, Hüftkopf, Inlay mit Beckenpfanne

Präoperativ planen in 3D? Vorurteile in der Endoprothetik – Teil 2: Verfügbarkeit von Implantatschablonen

In unserer Reihe "Vorurteile in der Endoprothetik" haben wir letzte Woche das Vorurteil zur Komplexität und Dauer einer dreidimensionalen präoperativen Planung näher untersucht. Nun kommen wir zum zweiten Teil: 2. Vorurteil: Für 3D-Planungen stehen zu wenige Implantatschablonen zur Verfügung. Der Anwender hat Zugriff auf eine Datenbank mit Implantaten aller gängigen Hersteller, welche stetig erweitert wird. Wenn man rein von der Anzahl an Einzelimplantaten ausgeht, trifft diese Aussage zu. Aber entgegen dem, was mancher ...

Read More