Beispielimplantate für Hüftgelenkersatz: Femurschaft, Hüftkopf, Inlay mit Beckenpfanne

Präoperativ planen in 3D? Vorurteile in der Endoprothetik – Teil 2: Verfügbarkeit von Implantatschablonen

In unserer Reihe "Vorurteile in der Endoprothetik" haben wir letzte Woche das Vorurteil zur Komplexität und Dauer einer dreidimensionalen präoperativen Planung näher untersucht. Nun kommen wir zum zweiten Teil: 2. Vorurteil: Für 3D-Planungen stehen zu wenige Implantatschablonen zur Verfügung. Der Anwender hat Zugriff auf eine Datenbank mit Implantaten aller gängigen Hersteller, welche stetig erweitert wird. Wenn man rein von der Anzahl an Einzelimplantaten ausgeht, trifft diese Aussage zu. Aber entgegen dem, was mancher ...

Read More
Komplexität einer 3D-Planung

Präoperativ planen in 3D? Vorurteile in der Endoprothetik – Teil 1: Komplexität und Planungsdauer

Laut Qualitätsreport des Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) [1] bekamen im Jahr 2016 in Deutschland 436.756 Patienten Hüft- und Kniegelenksprothesen, Tendenz steigend. Mit zunehmender Digitalisierung und der Dokumentationspflicht solcher Eingriffe haben sich Kliniken und Praxen schon lange von Lichtkasten und Butterbrotpapier verabschiedet. Die digitale präoperative Planung ist nicht mehr wegzudenken und wird stetig weiterentwickelt, so auch seit 2015 von der reinen Röntgenplanung zur dreidimensionalen OP-Vorbereitung mittels CT-Aufnahmen. Dennoch ...

Read More
Hüftschmerz

Sind Behandlungsfehler in der Endoprothetik vermeidbar?

Aus aktuellem Anlass möchten wir in unserem heutigen Blogbeitrag die erst vor kurzem veröffentlichte Behandlungsfehlerstatistik der Bundesärztekammer diskutieren. Die Endoprothetik steht an Platz eins! Zahl der Behandlungsfehler geht zurück Positiv herauszustellen ist, dass die Zahl der Behandlungsfehler stetig sinkt, zwischen 2015 und 2016 um 2,2% und 2017 um weitere 4%. Die häufigsten Vorwürfe von Patienten kommen dabei aus der operativen Therapie (Durchführung), dieser Bereich beläuft sich auf gut ein Drittel der Gesamtzahl ...

Read More
künstliches Hüft- und Kniegelenk - Implantate

Gut zu wissen: Die präoperative 3D-Planung für Hüftendoprothesen, Teil 2

In Teil 1 unserer Serie haben wir beschrieben, was unsere 3D-Software alles kann, warum wir eine solche Lösung anbieten und welche Vorteile sie gegenüber der 2D-Variante hat. In diesem Teil schildern wir, welche Herausforderungen sich für modiCAS mit dem Sprung zu 3D ergeben haben und welchen weiteren Nutzen Chirurgen und Patienten aus „modiCAS||3D“ gewinnen. Zunächst zu den Herausforderungen: Zu Beginn eines Projekts geht es immer darum herauszufinden, was die Anwender ...

Read More
Sceenshot modiCAS||3D: Endoprothesenplanung mit 3D-Knochenmodell vom Becken

Gut zu wissen: Die präoperative 3D-Planung für Hüftendoprothesen, Teil 1

Unsere Kunden sind Orthopäden und Chirurgen, die ihre Operationsplanung softwaregestützt durchführen. Neben der 2D-Lösung für die Hüft- und Knieendoprothetik können sie seit 2016 die Hüftgelenke ihrer Patienten präoperativ auch in 3D planen. Was dabei „passiert“, warum wir von modiCAS eine solche Lösung anbieten und welche Vorteile sich sowohl für Chirurgen als auch Patienten gegenüber der 2D-Variante ergeben, schildern wir Ihnen in unserem Beitrag. Die Ausgangslage ist oft dieselbe: Ein Patient ...

Read More
Karl Kapp. Foto: modiCAS GmbH

Karl Kapp: Von Leidenschaft und Meilensteinen

Karl Kapp ist seit 1998 Geschäftsführer bei der 4 Plus GmbH und seit 2010 bei der modiCAS GmbH. In Teil 1 unseres Interviews gibt er einen Einblick in die Anfänge von modiCAS. Er erklärt, was er sich für die nächsten Jahre vorgenommen hat – und wie er am liebsten mit seinen Mitarbeitern kommuniziert. Frage: Herr Kapp, seit 2010 gibt es modiCAS. Wie kam es zur Idee, eine Tochtergesellschaft von 4 ...

Read More

Warum bloggt modiCAS?

Liebe Leserin, lieber Leser, vielleicht fragen Sie sich gerade, warum wir von 4 Plus GmbH und modiCAS GmbH in Erlangen einen Weblog betreiben? Die Antwort ist recht einfach: Wir wollen Ihnen – auf den Punkt gebracht – zeigen, was es mit unserer präoperativen Planungssoftware für Hüft- und Knieendoprothetik auf sich hat. Wozu man solches braucht, auf was man achtgeben muss – und was man damit bewirken kann. Nach 20 Jahren am Markt haben ...

Read More